Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

 

Herzlich willkommen bei den Kirchengemeinden

Emmelsbüll-Neugalmsbüll | Horsbüll | Klanxbüll

 

Weiter unten folgen aktuelle Meldungen und Veranstaltungshinweise

 

Es geht um einen besonderen Gast. Wenn der eintritt, verändert sich alles. Bewegung kommt in Menschen. Neue Ideen entstehen. Wir hören dazu auf den Predigttext aus dem 1. Petrusbrief. Und vergesst nicht, wie der Wochenspruch uns mitgibt für die neue Woche: Einer trage des anderen Last: So werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen! (Galater 6,2). Das ganze Gesetz in einem Satz: Eine gute Tragegemeinschaft zu sein: untereinander und auch für andere Menschen, wer immer uns begegnet: Tragen, manchmal einander ertragen, sich auch mal tragen lassen, nicht alles selber im Griff haben müssen. Und füreinander da sein. Wir haben einen Gott, der uns trägt! Bleibt behütet!Das hier ist also der gemeinsame Internetauftritt der Evangelischen Kirchengemeinden Emmelsbüll-Neugalmsbüll, Horsbüll und Klanxbüll. Wir sind drei selbstständige Kirchengemeinden mit langer Tradition, die sich aber seit einiger Zeit einen Pastor teilen. Und weil die Gemeindenamen so lang sind, kürzen wir uns gerne ab mit: Die Vier Bülls! Wobei dazu ergänzt werden muss, dass neben den vier Bülls auch ein Koog als selbstständige Kommune zum Pfarrbezirk dazugehört: Der Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog, der kirchlich zur Kirchengemeinde Klanxbüll gehört.

Ihr seid nun auf unserer gerade neu entstandenen gemeinsamen Webseite gelandet! Das freut uns sehr! Herzlich willkommen und viel Freude beim Stöbern. Bei Fragen oder Rückmeldungen könnt ich euch gerne an Pastor Gerald Rohrmann oder bei unserem Kirchenbüro oder unserem Mitarbeiterteam wenden! Wir freuen uns!

„Du bist der Gott, der mich sieht!“ So sagt staunend die Sklavin Hagar an einem Brunnen in der Wüste, zu dem sie auf wunderbare Weise ein Engel geführt hat, damit sie nicht verdursten muss. Dabei dachte sie schon, als es ihr zuletzt bei Abraham nicht mehr richtig gut ging, Gott interessiere sich gar nicht für die Belange einer Frau und schon gar nicht einer Sklavin. Aber Gott sind wir wichtig. Jeder Mensch an dem Ort, wo er steht. Und immer wartet in der größten Wüste irgendwo ein Brunnen. Und jemand in Engelsgestalt, der uns die Augen öffnet, den Weg führt, Wasser schöpft oder einfach zuhört. Hagar lernt das in der Begegnung mit dem Engel am Brunnen. Und macht sich dann mit neuer Hoffnung wieder auf ihren Weg.

Wir glauben an einen Gott, der uns sieht. Und uns die Augen öffnen will für die Wunder Gottes mitten in der Welt. Alles, was lebt, ist so ein Wunder Gottes. Aber genauso: der Sternenhimmel, oder das anrollende und sich zurückziehende Meer. Und erst recht: die Worte der Bibel, alte Worte, die noch immer Trost, Kraft, Hoffnung zu wecken vermögen. Wir bauen Gemeinde Jesu Christi hier oben im hohen Norden Deutschlands, nahe an der dänischen Grenze. In verschiedenen Kirchengemeinden, mit einem wunderbaren Team, mit Menschen, mit denen wir auf dem Weg sind. Wir wollen uns helfen einander die Augen zu öffnen für Gott, für seine Wunder und für das, was zu tun nottut. Und gerne haben wir Dich und Euch als Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter, Mitgestalterinnen und Mitgestalter oder einfach als Menschen, die vielleicht auch einfach von daheim über das Internet auf uns stoßen, an unserer Seite!

Bleibt behütet!

Gerald Rohrmann, Pastor der „Vier Bülls“

 

Auf einen Blick!

24. 02. 2024: An diesem 24.2. vor zwei Jahren saß ich fast nur vor dem Fernsehen: der Krieg Russlands gegen die gesamte Ukraine war in der Nacht ausgebrochen. Und ich hatte noch so gehofft, dass es so weit nicht ... [mehr]

„Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen.“ Das ist die Tageslosung für heute. Worte aus dem 22. Psalm. Worte, die , so berichten die Evangelisten Markus und Matthäus, auch Jesus am ... [mehr]

22. 02. 2024: Sieben Wochen ohne Alleingänge. So lautet das Motto der diesjährigen Aktion: Sieben Wochen ohne. Und ein Unterthema lautet: Sieben Wochen – gemeinsam gehen! Gemeinsam auf dem Weg sein! Als ... [mehr]


Mehr Meldungen finden Sie [hier] im Archiv.

[Weitere Meldungen]


Veranstaltung: Weltgebetstag – Palästina

Weltgebetstag – Palästina

Landjugendheim Neugalmsbüll [mehr]

[mehr Veranstaltungen]
 

LOSUNG
DES TAGES

Losung für heute:

Ich will euch mehr Gutes tun als je zuvor, und ihr sollt erfahren, dass ich der HERR bin.
Hesekiel 36,11

Paulus schreibt: Ich weiß aber: Wenn ich zu euch komme, werde ich mit dem vollen Segen Christi kommen.
Römer 15,29

© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine

Weitere Informationen finden Sie hier