Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Archiv

Abschlusskonzert des Flöten-Workshops am 7. Mai 2022, 18 Uhr

 Erstellungsdatum 26.04.2022

Die zu einem Projekt vereinten verschiedenen Blockflötengruppen der Kirchengemeinden Emmelsbüll-Neugalmsbüll und Horsbüll laden zu einem kleinen Konzert ein, für

 

Samstag, den 7.Mai um 18:00 Uhr

in die Rimberti Kirche zu Emmelsbüll.

 

Das Konzert bildet den Abschluss eines Blockflötenworkshops, an dem ca. 20 Jugendliche und Erwachsene teilnehmen werden. Gemeinsam wird ein Programm aus mehrstimmigen klassischen und modernen Stücken erarbeitet. Die Begleitung an der Orgel übernimmt Malte Wienhues. Blockflötenmusik von Sopranino bis Subbass, Gesang und Orgelmusik werden zu hören sein.

Die Leitung liegt bei Birgit Deussing.

 

Der Eintritt ist frei.

Flötenworkshop_2022

Kar- und Ostergottesdienste in den „4-Bülls“ – einfach „tierisch“ dieses Jahr

 Erstellungsdatum 11.04.2022

Einfach tierisch soll es in diesem Jahr zugehen rund um die Passions- und Ostergottesdienste. Wie auch in den letzten Jahren zeichnet ein Team mit Pastor Rohrmann für die Gottesdienste verantwortlich.

  • Palmsonntag, 10.4.2022 – das Haustier des Jahres 2022 hat eine Botschaft für uns – der Esel! Und es sollte uns nicht wundern, wenn vielleicht sogar leibhaftige Esel vor den Kirchen zu bewundern sind. Gottesdienst um 9.30 Uhr in Horsbüll und 11.00 Uhr in Neugalmsbüll, Kinder sind immer, aber hier ganz besonders herzlich willkommen!
  • Gründonnerstag, 14.4.2022: Und dann krähte der Hahn - Wir feiern einen Gottesdienst mit Tischabendmahl und anschließendem gemeinsamen Essen (Suppe) im Pastorat Horsbüll – 18.30 Uhr
  • Karfreitag, 15.4.2022, Nachmittags 15.00 Uhr zur Sterbestunde Jesu: Seht, das Lamm Gottes, das der Welt Sünde trägt – Emmelsbüll, Rimbertikirche – mit Abendmahl
  • Karsamstag, 16.4., 15.00 – 17.00 Uhr: Offene Kirchen zum Gebet und Anzünden von Kerzen
  • Ostersonntag, 17.4., 6.00 Uhr – Feier der Osternacht, Feier der Auferstehung. Und woher kommen eigentlich die Ostereier – und was hat es mit dem Hasen als Osterboten auf sich? Antworten soll es geben in der St. Galluskirche Neugalmsbüll. Anschließend gemeinsames Frühstück im Landjugendheim

 

Außerdem laden wir ein zu einem besonderen Gottesdienst an Ostermontag:

  • Ostermontag, 18.4., 10.00 Uhr – Bei Jesus steht die Tür weit offen – und auch das Grab bleibt nicht verschlossen. Vorstellungsgottesdienst der Konfirmandinnen und Konfirmanden in der Kirche in Klanxbüll. Anschließend gegen 11.00 Uhr Ostereiersuchen für die Kinder im Garten am Gemeindehaus in Klanxbüll!

Basar für die Ukraine-Hilfe am Sonnabend 9. April 2022 im Eckhof

 Erstellungsdatum 29.03.2022

Basar_Ukraine-Hilfe

Mittwochs im Advent – Lebendiger Advent etwas anders

 Erstellungsdatum 04.10.2021

In den ersten beiden Jahren haben wir lebendigen Adventskalender in unseren Gemeinden gefeiert – es gab jeden Abend ein Angebot immer vor einer anderen Haustür, und oft saßen wir auch drinnen in einer Wohnstube oder einem Gartenhäuschen, eng an eng, lauschten einem kleinen Programm, das die jeweiligen Gastgeberinnen und Gastgeber vorbereitet hatten. Das geht in diesem Jahr so noch nicht. Aber wir wollen ein kleines Format des Adventskalenders anbieten:

 

an jedem der vier Mittwoche im Advent – 1.12., 8.12., 15.12. und 22.12. – wollen wir uns in einer unserer vier „Büll“gemeinden treffen und gerne einmal auch im Lübke-Koog, an einem größeren Platz, vielleicht vor einem öffentlichen Gebäude mit der Möglichkeit no5alls auch drinnen zu feiern, wenn das Wetter es anders nicht zulässt. Wir wollen ein paar Adventslieder singen, einer Geschichte lauschen, uns einstimmen lassen auf Advent und im Anschluss noch etwas Warmes trinken und etwas beisammen sein. Wir suchen euch – Vereine und Gastgeber, die in ihrem Ort an einem dieser Mittwoche das Programm mit ausrichten könnten! Start soll jeweils um 18.30 Uhr sein. Bitte meldet euch dafür im Pastorat Emmelsbüll bei Pastor Rohrmann! Da wir fünf Orte haben mit Horsbüll, Klanxbüll, Emmelsbüll, Neugalmsbüll und Lübke-Koog, aber nur vier Mittwoche im Advent, werden wir für einen Ort einen anderen Wochentag aussuchen. Vielleicht starten wir mit der Aktion am Samstag vor dem 1. Advent, 27.11., in Emmelsbüll in der Kirche oder auf dem Dorfplatz davor Emmelsbüll mit einem Musikprogramm unseres Gospelchores Joyful Voices. Aber das ist erst einmal nur eine Idee. Wir sind noch in der engeren Planung und werden euch dann umgehend informieren. Beachtet auch unbedingt Aushänge und unsere Kirchen-Homepages! Und lasst euch mit uns einstimmen: auf Jesu kommen. Auf Advent!

Musikalischer Gottesdienst am 12. September 2021

  Erstellungsdatum 11.09.2021

Gottesdienst zum Thema „die Kraft des Glaubens“, bei schönen Wetter auf dem Veranstaltungsrondell auf dem Neugalmsbüller Friedhof. Die „Joyful Voices“ beteiligen sich an der Gestaltung des Gottesdienstes mit Gesangs- und Lese-Beiträgen.

 

Gottesdienstes mit Gesangs- und Lese-Beiträgen

Gottesdienst am 1. August 2021, 9.30 Uhr – auch im Livestream

 Erstellungsdatum 31.07.2021

130. Kirchbaujubiläum – Orgelmusik – Taufe

 

Facebookseite der Kirchengemeinde Emmelsbüll-Neugalmsbüll

Persönliches Wort

 Erstellungsdatum 04.06.2021

Ich melde mich mal direkt als Euer Pastor zu Wort. Leider fiel ich Mitte März für längere Zeit gesundheitsbedingt aus. Ein Herzinfarkt führte dazu, dass ich erst einige Tage im Krankenhaus und dann drei Wochen in der Reha in Sankt-Peter-Ording verbrachte. In der Zwischenzeit vertraten mich Pastor Buttchereyt und Pastor Asmussen – dafür ganz herzlichen Dank!

 

Und Mitarbeitende unserer Kirchengemeinden übernahmen Aufgaben, Levke in unserem Gemeindebüro ganz besonders, und natürlich auch unsere Kirchengemeinderäte – auch Euch allen herzlichen Dank! Ganz besonders hat mich auch gefreut, dass unsere Gottesdienste in der Karwoche, die wir in einem Team vorbereitet hatten, von diesem Team dann auch ohne mich gehalten wurden – die digitale Übertragung Eurer Gottesdienste hat mich sehr gestärkt in der Reha! Außerdem bekam ich Anrufe, Mails, SMS, WhatsApp-Nachrichten, Post, Päckchen mit ganz vielen lieben Grüßen und Genesungswünschen und habe gemerkt, wie gut das der Seele tut: Seid herzlich gedrückt für diese Gesten der Anteilnahme! Seit 1. Mai bin ich in der beruflichen Wiedereingliederung nach dem Hamburger Modell, das auf zwei Monate begrenzt ist. Will heißen: ich soll im Mai nicht mehr als 2,5 Stunden täglich arbeiten, im Juni maximal 5 Stunden. Zur Unterstützung steht mir Pastor Holger Asmussen zur Seite. Das bedeutet, dass ich noch nicht alle anfallenden Aufgaben in der Gemeinde übernehmen werde. Aber Ihr dürft mich ansprechen, mit allem, was euch auf dem Herzen liegt, und Aufgaben, die für mich in dieser Wiedereingliederungszeit momentan zu viel sind, werde ich dann selber weiterleiten, an Pastor Asmussen oder an Mitarbeitende in unseren Gemeinden. Also habt keine Scheu euch zu melden, ob das ein Taufanliegen ist, ein Seelsorgebesuch oder eine andere Angelegenheit! Und habt zugleich bitte ganz viel Verständnis, dass ich momentan nicht so präsent sein kann in allem, wie ich es eigentlich immer gerne wollte! Ich werde auch in Zukunft etwas kürzer treten und besser auf eigene körperliche Signale achten müssen und soll auch öfter, so der ärztliche Rat, mal „Nein“ sagen! Brrr, welch ein garstiges Wort! Ich versuche das Beste daraus zu machen und hoffe, dass Ihr dafür Verständnis habt! Vom 21. Juni bis 11. Juli – am Ende also meiner Wiedereingliederungszeit – nehme ich drei Wochen Sommerurlaub. In der Zeit wird mich Pastor Albrecht von Braderup vertreten, Tel. 04663-301. Manchmal muss man sich noch mal ein Stück neu erfinden. Aber in jedem neuen Anfang liegt ja auch eine besondere Chance. So mancher in unseren Gemeinden musste schon ganz andere Situationen durchstehen und ging gestärkt daraus hervor und lebt nun anders, vielleicht sehr viel bewusster und manchmal auch: dankbarer. Ihr seid mir alle wichtige Vorbilder! Und unser Gott denkt sich etwas bei all den Wegen, die er uns führt, und lässt uns niemals ohne seinen Beistand! So seid ganz herzlich gegrüßt! Ich freue mich auf alle Begegnungen!

 

Euer Pastor Gerald

Gottesdienst am Pfingstsonntag, 23. Mai 2021 um 11 Uhr

 Erstellungsdatum 22.05.2021

Livestream aus der Rimbertikirche, Emmelsbüll

 

Facebookseite der Kirchengemeinde Emmelsbüll-Neugalmsbüll

Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden am 9. Mai 2021 im Youtube-Video

 Erstellungsdatum 06.05.2021

Die Konfirmanden haben in eigenen kleinen Videos ihre Beiträge zum Gottesdienst gestaltet.

 

Pastor Rohrmann hat die Einleitung und Textbeiträge erstellt und Sascha Felsch hat das Ganze als Film zusammengeschnitten.

 

Orgelbeiträge von Ines Johannsen.

 

Musikalischer Gottesdienst zum Sonntag „Kantate“ am 2. Mai 2021

 Erstellungsdatum 01.05.2021

 

Facebookseite der Kirchengemeinde Emmelsbüll-Neugalmsbüll

Feier der Osternacht, 4. April 2021 um 6 Uhr – auch im Livestream

Erstellungsdatum 03.04.2021

Die Leitung des Gottesdienstes hat freundlicherweise Lektorin Silke Jensen aus Horsbüll übernommen.

 

Musikalische Gestaltung:

  • Susanne Conradt, Gesang
  • Karl Feddersen, Orgel

 

 

Da die externen Mikrofone mal wieder ausgefallen sind, fehlt am Anfang der Ton. Deswegen hier der Text des Gottesdienstes:

ostern21.pdf

 

Facebookseite der Kirchengemeinde Emmelsbüll-Neugalmsbüll

Andacht am Karfreitag 2. April 2021 – auch im Livestream

Erstellungsdatum 02.04.2021

Andacht gestaltet von Mitgliedern des Kirchengemeinderates unter der Leitung von Pastor i.R Buttchereyt aus Ladelund (Krankheitsvertretung).

 

Es wird ein coronagerechtes Abendmahl gefeiert

  • Gesang: Birgit Deussing
  • Orgel: Jorge Sendler

 


 

Facebookseite der Kirchengemeinde Emmelsbüll-Neugalmsbüll

Vertretung unseres Pastors

Erstellungsdatum 29.03.2021

Aus gesundheitlichen Gründen wird unser Pastor Gerald Rohrmann voraussichtlich bis zum 18. April durch Pastor i. R. Jürgen Buttchereyt aus Ladelund vertreten.

 

Wünschen Sie einen Besuch des Pastors, z. B. zum Geburtstag oder zur Seelsorge, wenden Sie sich bitte an unsere Kirchenbüros in Emmelsbüll, Tel. 04665-274 oder Klanxbüll, Tel. 04668-220.

Kreuzweg-Stationen auf dem Neugalmsbüller Friedhof

Erstellungsdatum 27.03.2021

Im letzten Jahr stand die Idee schon einmal im Raum. Uns fehlte die Zeit zur Umsetzung. In diesem Jahr machten wir uns früher an die Arbeit. In Zeiten der Corona-Pandemie wollen wir Menschen, die momentan keine Gottesdienste besuchen können oder möchten, die Botschaft von Kreuz und Auferstehung Jesu und die Hoffnung, dass Gott da ist, auch wenn das Leben schwer ist, nahebringen: in Gestalt eines Kreuzweges über den Neugalmsbüller Friedhof, der Jesu Leidensweg von Gründonnerstag bis zum hoffnungsvollen Ausblick auf Ostern nachvollzieht. Pastor Rohrmann entwarf die Plakate, Sigrid gab diesen die passende Formatierung, Birgit fügte Tonaufnahmen hinzu, die mittels QR-Code an den Stationen abrufbar sind. Thomas Andresen, unser Friedhofs-Revierverwalter, unterstützte tatkräftig. Siggi in der Nachbarschaft zum Pastorat erstellte die Pfosten und Tafeln für die Stationen und baute sie zusammen mit Henning auf. Und weitere Helferinnen und Helfer brachten sich mit Ideen maßgeblich ein. Auf den letzten Metern fiel jetzt unser Pastor leider gesundheitsbedingt aus, aber seine Ehefrau und das Team sprangen ein – und jetzt sind wir alle riesig begeistert, dass die Aktion doch stattfinden kann!

 

Es erwarten euch:

  • 15 Stationen von Gründonnerstag bis Ostersonntag, die Jesu Lebens- und Leidensweg nacherzählen
  • Bilder der Künstlerin Etih Stih: sie entwarf Kreuzweg-Gemälde für die im Jahr 1999 neu errichteten Kathedralkirche von Riberalta im Amazonastiefland Bolivien. Auf den meisten der Stationentafeln sind Bilder dieser Künstlerin zu sehen. Wer mag, kann gerne das in diesem Jahr von Misereor unterstützte Projekt „Amazonas“ mit einer Spende bedenken!
  • Mitmachaktionen für Erwachsene und für Kinder: es gilt Hände zu waschen und Gebete aufzuschreiben, eine Last zu tragen oder eine Osterüberraschung für zu Hause mitzunehmen

 

In der Zeit von Palmsonntag bis Ostermontag kann dieser Kreuzweg auf dem Neugalmsbüller Friedhof betrachtet und erlebt werden! Wir freuen uns über eure Rückmeldungen, wenn ihr mögt!

 

Außer dem Präsenzgottesdienst um 9:30 in Neugalmsbüll gibt es am Palmsonntag auch um 11 Uhr einen Livestream aus der Klanxbüller Kirche.

 

Kreuzweg-Stationen

Kreuzweg-Stationen

Baubeginn für eine neue Treppe auf die Emmelsbüller Empore

Erstellungsdatum 13.03.2021

neuer Treppeneingang

Seit fünf Jahren arbeitet der Kirchengemeinderat mit dem Denkmalschutz an einer Lösung für eine sichere Treppe auf die Emmelsbüller Empore. Jetzt haben wir eine genehmigte Lösung gefunden und die Arbeiten machen gute Fortschritte. Die Sakristei erhält dafür zur Nordseite eine Trennwand, da hinter liegt dann der Raum für ein Treppenhaus.

 

Das Treppenhaus wird vom Eingangbereich vor der Sakristei betreten. Ein neuer Türdurchbruch in hervorragender Maurerarbeit ist geschaffen worden. Von hier aus geht es auf ein Podest und dann rechts herum, auf einer normgerechten Treppe, nach oben. Auf der Empore werden erhebliche Veränderungen stattfinden: Es wird der Urzustand aus der Bauzeit der Empore wiederhergestellt. Diese denkmalschutzliche Maßnahme geschieht zum Schutz der wertvollen Orgel und sie verteuert die Baumaßnahme ziemlich. Die bisherigen seitlichen Wände der Orgeleinhausung wurden abgebaut und die Deckenverkleidung des Tonnengewölbes aus der Zeit von 1900 abgenommen und farblich dem vorderen sog. Emmelsbüller Wolkenhimmel angeglichen. Der Fußboden der Empore hatte drei verschieden Ebenen, auch sie werden vereinheitlicht. Alle Arbeiten werden in der Aufsicht des Kirchenkreises und von Firmen der Umgebung durchgeführt. Für die Kirchengemeinde ist diese Baumaßnahme eine wirklich große finanzielle Herausforderung. Sie wird unterstützt durch zwei Aktionen vor einigen Jahren, in denen Emmelsbüller Bürger spendeten und wir erhoffen uns weitere Zuwendungen. Die Verkleinerung der Sakristei wird durch den Abbau des alten Treppenhauses fast ausgeglichen.

alter Treppeneingang

Kar- und Ostergottesdienste 2021 in den „4-Bülls“

Erstellungsdatum 13.03.2021

Die geheimnisvolle Botschaft der Gefäße – der wollen wir in diesem Jahr in unseren Kar- und Ostergottesdiensten nachgehen: ein Kelch, ein Gefäß voll Essig, eine Flasche mit Salböl und klatschnasse Kleider:

  • Gründonnerstag: Eine Schüssel voll Wasser – ein Kelch voll Heil – Jesus feiert Abendmahl mit seinen Freunden: Wir feiern einen Goesdienst mit coronagerechtem Abendmahl (Einzelkelche, Hostien)
    Donnerstag, 1. April, 19.00 Uhr in der Kirche in Horsbüll
  • Karfreitag Nachmiags zur Sterbestunde Jesu: Ein Gefäß mit Essig – und ein Pelikan mit Herz:
    Freitag, 2. April, 15.00 Uhr, Kirche Neugalmsbüll (mit Betrachtung eines unserer Kirchen-Glasfenster): Wir denken an Jesu Sterben Außerdem ganztags und über die Feiertage: Stationenweg zum Leidensweg Jesu auf dem Friedhof in Neugalmsbüll
  • Karsamstag, 3. April, 15.00 – 17.00 Uhr: Offene Kirchen zum Gebet und Anzünden von Kerzen
  • Ostersonntag in aller Frühe, weil die Frauen in aller Frühe am Ostermorgen das Grab Jesu leer fanden:
    Sonntag, 4. April, 6.00 Uhr, Kirche Emmelsbüll (Beginn am Feuer vor der Kirche): Gefäße voll Salböl – und ein Wettlauf ums Leben – Wir feiern Jesu Auferstehung!
  • Ostermontag: Nasse Füße – aber ein Mahl der Freude: wir feiern einen fröhlichen Familiengottesdienst für Klein und Groß – und eine Osterhasenüberraschung für die Kinder gibt es auch:
    Montag, 5. April, 10.00 Uhr, Agathenhof Klanxbüll, Osterklanxbüll 14

 

Alle Gottesdienste werden auch digital übertragen.

 

Bitte beachtet die aktuellen Mitteilungen in der Presse und auf unseren Homepages (falls coronabedingt besondere Maßnahmen noch umzusetzen sind). Zur Abendmahlsfeier am Gründonnerstag stellt euch, wenn ihr zu Hause mitfeiern wollt, etwas zu Trinken und ein Stück Brot bereit!

Wir haben wieder Präsenz-Gottesdienste

Erstellungsdatum 08.03.2021

Ab nächstem Sonntag (14. März) freuen wir uns wieder auf Gottesdienstbesucher in unseren Kirchen.

 

Da die Kirchen teilweise recht klein sind, ist nur eine begrenzte Teilnehmerzahl möglich und so bitten wir um vorherige Anmeldung.

 

Spontane Besuche sind auch möglich, es könnte aber sein, dass bei Erreichen der höchsten Anwesendenzahl jemand abgewiesen werden müsste, was wir sehr bedauern würden.

 

Wir bitten um Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln

Gottesdienst zum Sonntag „Okuli“, 7. März 2021 auch im Livestream

Erstellungsdatum 05.03.2021

Da Pastor Rohrmanns Mikrofon ab den Fürbitten ausgefallen ist und das Raummikrofon aus technischen Gründen nur für die Musik angeschaltet war, sind auch die Ankündigungen nicht zu hören gewesen. mit der ganz wichtigen Mitteilung, dass wir ab dem nächsten Sonntag wieder Präsenz-Gottesdienste feiern, Entsprechend den aktuellen Vorgaben in begrenzter Teilnehmerzahl, je nach Kirche, und es wird aus diesem Grund eine vorherige Anmeldung empfohlen. Ausserdem wurde auf die vorgesehene Kollekte hingewiesen, die für das Diakonische Werk in Schleswig-Holstein bestimmt ist. Da im Gottesdienst keine Kontoverbindung zur Hand war, folgt diese nun hier:

 

Diakonisches Werk Schleswig-Holstein

Evangelischen Bank eG IBAN : DE48520604100406403824

BIC: GENODEF1EK1

 


 

Facebookseite der Kirchengemeinde Emmelsbüll-Neugalmsbüll

Wie geht Seelsorge und Gottesdienste in Corona-Zeiten?

Erstellungsdatum 28.02.2021

Liebe Gemeinde!

 

Zum vierten Advent, nachdem bundesweit ein erneuter Lockdown verhängt worden war, haben die Kirchengemeinderäte unserer Kirchengemeinden der Vier-Bülls gemeinsam entschieden momentan auf Gottesdienste mit Gemeindepräsenz zu verzichten und stattdessen Gottesdienste ausschließlich digital zu übertragen. Das erschien uns die rich(ge Maßnahme angesichts der nachdrücklichen Aufforderung aus Politk, Gesundheitswesen und Gesellschaft, möglichst zu Hause zu bleiben und selbst an Weihnachten daheim Besuch nur aus maximal einem weiteren Haushalt zu empfangen. Ausnahmen waren neben Beerdigungen die Andachten im Pflegeheim Nis Puk, bei denen vorher ein Corona-Schnelltest an der Pforte durchgeführt wird. Unsere Gottesdienste wurden – und werden auch weiterhin regelmäßig –  auf unserer Facebookseite: „Kirchengemeinde Emmelsbüll-Neugalmsbüll” übertragen und auch auf der Homepage unter Videos von Gottesdiensten bereitgestellt.

 

Auf Facebook und auf den Homepages veröffentliche ich regelmäßig kleine Andachten.

 

Und wer die Sonntagspredigt gerne in Papierform ausgedruckt im Briefkasten erhalten möchte, darf sich dafür gerne im Kirchenbüro oder direkt bei mir melden! Denn wir wissen natürlich, dass nicht alle die Möglichkeit haben die digitalen Angebote zu nutzen. Und genauso: wer sich nach einem Gespräch sehnt oder nach einem Abendmahl zu Hause oder einer anderen Form von Begleitung durch Kirche – meldet Euch bitte bei mir, ich komme auch bei Euch und Ihnen vorbei, mit Maske und Abstand oder bleibe ganz an der Haustür stehen. Das gilt auch weiterhin! Wir hoffen ab März – und damit zum aktuellen Zeitraum dieser Gemeindebriefausgabe – wieder Gemeindepräsenz in den Gottesdiensten ermöglichen zu können! In den Kirchengemeinderäten haben wir uns darauf verständigt, dass bei einer Inzidenzlage von unter 50 Infektionen auf 100.000 Einwohner/inne/n in den letzten sieben Tagen hier in Nordfriesland Menschen unter den üblichen Abstandsregeln zu unseren Gottesdiensten kommen können. Bei einem Wert zwischen 50-100 Infektionen ist eine Teilnahme am Gottesdienst nur nach vorheriger Anmeldung möglich, damit wir je nach Inzidenzlage flexibel reagieren und entscheiden können, was in unseren unterschiedlich großen Dorfkirchen an Gottes- dienstbesuch möglich ist. Bei einer Inzidenzlage über 100 bleibt es bei ausschließlich digitalen Gottesdiensten. Auf den Homepages und in den sozialen Netzwerken versuchen wir aktuell über die jeweilige Lage zu informieren, im Zweifelsfall dürft Ihr und dürfen Sie jederzeit gerne auch noch mal bei mir oder beim Kirchengemeinderat nachfragen! Gemeindegesang in der Kirche ist nach wie vor nicht erlaubt (nur Sologesang). Außerdem wollen wir zum Frühjahr hin, wann immer die Witterung es gut zulässt, Gottesdienste im Freien vor der Kirchentür stattfinden lassen. Wir hoffen Ihr habt Verständnis für diese Entscheidungslage unsererseits! Rückmeldungen, Anregungen, Kritik, weitere Vorschläge, all das nehmen wir gerne an.

 

Herzlichst, Euer Pastor Gerald Rohrmann

Gottesdienst zum Valentinstag am 14. Februar 2021 um 18 Uhr – im Livestream

Erstellungsdatum 13.02.2021

Gottesdienst zum Valentinstag

Gottesdienst zum Valentinstag

 

 

Facebookseite der Kirchengemeinde Emmelsbüll-Neugalmsbüll

 

Gottesdienst zum letzten Sonntag nach Epiphanias am 31. Januar 2021 um 11 Uhr im Live-Stream

Erstellungsdatum 30.01.2021

Wir laden ein zum digitalen Gottesdienst aus Emmelsbüll um 11.00 Uhr. Der Predigttext schwelgt in Erinnerungen: einer erinnert sich an eine ganz besondere Begegnung mit Jesus an einem mystischen Ort. Allerdings nicht am Meer – für mich auch ein ganz mystischer, wunderbarer Ort – , sondern auf einem hohen Berg! Im Gottesdienst werden wir außerdem noch verschiedene Ansichten und Meinungen hören: was Menschen mit der Bibel verbinden! Kolle Feddersen spielt für uns die Orgel.

 

 

Facebookseite der Kirchengemeinde Emmelsbüll-Neugalmsbüll

Gottesdienst im Live-Stream am Sonntag, dem 24. Januar 2021

Erstellungsdatum 23.01.2021

„Wo du hingehst, da will ich auch hingehen!“ – Die Geschichte dieses besonderen Bibelverses steht im Mittelpunkt des Gottesdienstes.

 

Und, warum er nicht nur Brautpaare fasziniert, sondern zugleich Brückenschlag ist zwischen Nationen und Kulturen.

 

Facebookseite der Kirchengemeinde Emmelsbüll-Neugalmsbüll

Andacht für Sonntag den 24. Januar 2021

Erstellungsdatum 23.01.2021

Da wir nun schon so lange keine Präsenzgottesdienste hatten, fügen wir hier eine Andacht zum Ausdrucken und Weiterreichen an.

 

Mancher Leser unserer Homepage kennt Menschen, die keinen Internetzugang haben und sich über eine Andacht – auf Papier ausgedruckt – freuen würden.

 

Andacht als PDF zum herunterladen

(öffnet sich in neuem Fenster oder Tab)

 

Andacht für Sonntag

Andacht für Sonntag

Andacht für Sonntag

Gottesdienst zum 1. Weihnachtsfeiertag 2020 um 17 Uhr – im Live-Stream aus der Rimbertikirche zu Emmelsbüll

Erstellungsdatum 23.12.2020

Gottesdienst zum 1. Weihnachtsfeiertag mit Pastor Gerald Rohrmann und Martha Rohrmann.

 

Die Orgel spielt Karl Feddersen, einige Musikeinspielungen von Chorsätzen haben unsere lokalen Chöre beigetragen.

 

Lieder zum zuhause mitsingen:

  • O du fröhliche, EG 33
  • Es ist ein Ros entsprungen, EG 30
  • Ich steh an deiner Krippen hier, EG 37

 

 

Schluss des Gottesdienstes - nach einer kleinen technischen Unterbrechung:

 

 

Facebookseite der Kirchengemeinde Emmelsbüll-Neugalmsbüll

 

Da nun ja keine Kollekte eingesammelt werden kann, die in einem Präsenz-Gottesdienst in der Regel recht großzügig ausfällt, hat Brot-für-die Welt diesen Spenden-Link bereitgestellt:

Spendenlink von Brot-für-die-Welt

 

Spendenkonto: Brot für die Welt | IBAN: DE10100610060500500500 | BIC: GENODED1KDB | Bank für Kirche und Diakonie

Christmette an Heiligabend 2020 um 22 Uhr – im Live-Stream aus der Klanxbüller Kirche

Erstellungsdatum 23.12.2020

Christmette mit Pastor Gerald Rohrmann

 

„Aus totem Holz wächst neue Hoffnung“ – diesem Gedanken spürt er nach.

 

Lieder im Gottesdienst zum zuhause mitsingen:

  • Alle Jahre wieder Ihr
  • Kinderlein kommet, EG 43
  • Es ist ein Ros entsprungen, EG 30
  • Stille Nacht, heilige Nacht, EG 46
  • O du fröhliche, EG 33

 

Facebookseite der Kirchengemeinde Emmelsbüll-Neugalmsbüll

 

Da nun ja keine Kollekte eingesammelt werden kann, die in einem Präsenz-Gottesdienst in der Regel recht großzügig ausfällt, hat Brot-für-die Welt diesen Spenden-Link bereitgestellt:

Spendenlink von Brot-für-die-Welt

 

Spendenkonto: Brot für die Welt | IBAN: DE10100610060500500500 | BIC: GENODED1KDB | Bank für Kirche und Diakonie

Familiengottesdienst an Heiligabend 2020 um 15:30 – im Live-Stream aus der Rimbertikirche zu Emmelsbüll

Krippenspiel

Erstellungsdatum 20.12.2020
Familiengottesdienst mit einem Krippenspiel, das als Video eingespielt wird. Kinder aus den Musikgruppen von Birgit Deussing haben kleine Rollen übernommen und zuhause als Video aufgenommen. Birgit und Esther Deussing erzählen die Geschichte drumherum und Esther Deussing hat daraus einen kleinen Film zusammengeschnitten.

 

Der Gottesdienst wird von Pastor Gerald Rohrmann geleitet, Karl Feddersen spielt die Orgel und Birgit und Esther Deussing haben den Gesang übernommen. Wer zuhause mitsingen möchte:

  • Fröhlich soll mein Herze springen, EG 36
  • Ihr Kinderlein kommet, EG 43
  • Stille Nacht, EG 46
  • O du fröhliche, EG 44

 

Facebookseite der Kirchengemeinde Emmelsbüll-Neugalmsbüll

 

Da nun ja keine Kollekte eingesammelt werden kann, die in einem Präsenz-Gottesdienst in der Regel recht großzügig ausfällt, hat Brot-für-die Welt diesen Spenden-Link bereitgestellt:

Spendenlink von Brot-für-die-Welt

Spendenkonto: Brot für die Welt | IBAN: DE10100610060500500500 | BIC: GENODED1KDB | Bank für Kirche und Diakonie

Unsere Präsenz-Gottesdienste müssen leider ausfallen!

Erstellungsdatum 18.12.2020

Aus fürsorglichen Gründen haben die Kirchengemeinderäte beschlossen, dass keine Präsenz-Gottesdienste während des harten Lockdowns stattfinden sollen. Das bedeutet, dass wir so lange Gottesdienste nur digital als Live-Stream im Facebook-Account unserer Kirchengemeinde und auf der Homepage anbieten können.

 

An Heilig Abend entfällt der Gottesdienst um 14.00 Uhr in Galmsbüll und der um 17.00 Uhr in Horsbüll. Um 15.30 Uhr wird aus der Emmelsbüller Kirche ein Familiengottesdienst gestreamt, um 22.00 Uhr kommt die Christnacht online aus Klanxbüll, am 1. Feiertag der Gottesdienst um 17.00 Uhr online aus der Emmelsbüller Kirche. An Silvester wird um 17.00 Uhr der Silvestergottesdienst aus der Galmsbüller Kirche gestreamt, an Neujahr um 17.00 Uhr der Neujahrsgottesdienst aus der Horsbüller Kirche.

 

Einwahl über die Homepage

 

http://www.kirche-emmelsbuell-neugalmsbuell.de/index.php/gottesdienst/videos-von-gottesdiensten

 

An den Kirchen soll in einer Laterne, wenn das Wetter es zulässt, das Licht von Bethlehem und eine Andacht von Pastor Rohrmann bereitliegen. An Heilig Abend laden wir um 20.00 Uhr ein, alle an unseren Haustüren die Lieder: „Stille Nacht“ und „O du fröhliche“ zu singen!

 

Bei Seelsorgewünschen, Abendmahlswunsch oder dem Wunsch nach den Weihnachtspredigten von Pastor Rohrmann bitte gerne Pastor Rohrmann kontaktieren, Tel. 04665-232308 oder Mail:

Unsere Konfirmationen 2020

Erstellungsdatum 12.12.2020

Es feiern am:

Samstag, 5. September 2020, in Emmelsbüll

Emanuel Anke, Mühlenweg 1, Emmelsbüll-Horsbüll

Mia Johannsen, Ludolph-Anton-Jessen-Siedlung 14, Emmelsbüll-Horsbüll

Jette Momsen, Diedersbüller Str. 4, Emmelsbüll-Horsbüll

Lasse Momsen, Ludolph-Anton-Jessen-Siedlung 13, Emmelsbüll-Horsbüll

 

Sonntag, 6. September 2020, in Klanxbüll und Lübke-Koog

Raphael Kleipsties, Friesenweg 7, Klanxbüll

Emma Springstub, Nordhörn 4, Friedr.-Wilh.-Lübke-Koog

Mika Springstub, Toft 9b, Klanxbüll

 

Sonntag, 13. September 2020, in Neugalmsbüll

Fabian Berndt, Mühlendeich 11, Galmsbüll

Svea Bötel, An der Wehle 1, Galmsbüll

Anna Frömbgen, Am Schulplatz 14, Galmsbüll

Imke Lemke, Hauke-Haien-Koog 8, Dagebüll

Unsere Konfirmationen 2020

 

Gottesdienste in der Advents- und Weihnachtszeit

Erstellungsdatum 29.11.2020

Weihnachten wird dieses Jahr anders werden als sonst. Aber es fällt nicht aus! Weihnachten darf nicht ausfallen! Wir brauchen die Zusage: Gott kommt! Wir brauchen das Kind in der Krippe, in dem Gottes Liebe anschaubar wird. Wir brauchen Gottesdienste, in der wir diese Botschaft feiern. Unsere Kirchen sind für Gottesdienste an Heilig Abend unter Corona-Bedingungen wo- möglich zu klein. Um Abstand zu halten, brauchen wir andere Orte. Wir fanden Familien, die ihre Scheunen und Reithallen öffnen für die Gottesdienste: Ihr seid großartig, lieben Dank! So feiern wir Weihnachten an besonderen Orten, die gut zu der Futterkrippe, in der Jesus geboren wurde, passen. Und wir werden auch teilweise: echte Tiere dabei haben: wie damals in Bethlehem. Unbedingt beachten:

  • für Hallen- und Scheunengottesdienste bitte warme Kleidung mitbringen. Die Gottesdienste werden nicht so lang sein
  • nehmt in Galmsbüll nach Möglichkeit einen Klappstuhl mit – in Klanxbüll und Horsbüll werden Sitzgelegenheiten vor Ort sein
  • bitte für alle Heilig-Abend-Gottesdienste einen Zettel mit Namen, Adresse und Telefonnummer mitbringen. Das erspart ein Eintragen in die Corona-Nachverfolgungs-Liste
  • wer mag, bringt eine Kerze in einem Windglas mit – dann könnt ihr euch das Licht von Bethlehem, das in einer Laterne bereitstehen wird, mit nach Hause nehmen

 

nach den Heilig-Abend-Gottesdiensten fahrt nicht gleich weg: wir wollen versuchen, uns im Anschluss in Neugalmsbüll und in Horsbüll vor der Halle, in Emmelsbüll am Dorfplatz und in Klanxbüll nach der Christmette auf dem Friedhof aufzustellen, um dann im Freien mit den nötigen Abständen doch gemeinsam „Stille Nacht“ und „O du fröhliche“ zu singen (was in überdachten Räumen ja nicht erlaubt ist): das könnte ein besonderes weihnachtliches Erlebnis werden! Hier noch einmal die Übersicht:

 

Weihnachtsgottesdienste an besonderen Orten:
  • Samstag, 19.12., 16.00 Uhr: Erleuchtete Fenster am DGH Lübke-Koog: Adventsfeier mit Abstand draußen – Aktion mit der Seebrise
  • 4. Advent, 20.12., 11.00 Uhr Emmelsbüll: kurze Andacht, eventuell mit kleinem Krippenspiel, in der Kirche und ein Stationenweg zwischen Pastorat, Dorfplatz und Kirche mit Mitmachstationen
    16.00 Uhr: Weihnachtsgottesdienst mit Krippenspiel im Agathenhof bei Familie Petersen in der Reithalle, Osterklanxbüll 14
  • 24. Dezember: Heilig Abend, 14.00 Uhr, Galmsbüll, Norderster Weg 4, bei Sönke Petersen in der Halle
    15.30 Uhr Emmelsbüll, Kirche – mit Birgit Deussing und den Chorkindern
    17.00 Uhr Horsbüll, Reithalle von Familie Volquardsen, Horsbüller Weg 97
    22.00 Uhr Christnacht in Klanxbüll, Kirche
  • 1. Feiertag, 17.00 Uhr: Weihnachtsgottesdienst, Kirche Emmelsbüll
  • Silvester, 31.12., 16.00 Uhr: Rummelpottgottesdienst in Horsbüll, Kirche: alle dürfen verkleidet kommen!

#Hoffnungsleuchten – mit Bastelanleitung zum Ausdrucken

Erstellungsdatum 29.11.2020

Weihnachten ist mehr – mehr als Alle Jahre wieder! So hat eine Arbeitsgruppe der Nordkirche eine gemeinsame Weihnachtsaktion überschrieben. Der Untertitel: „Hoffnungsleuchten“ erinnert an die Aktion „Hoffnungsläuten“ vor Ostern, als der erste Lockdown in Deutschland wegen der Coronapandemie Gottesdienstfeiern mit Besuchern in der Kirche unmöglich machte, aber stattdessen Kirchen zum Gebet öffneten, Glocken läuteten und Hoffnungssteine verteilt wurden. Jetzt an Weihnachten heißt die Aktion „Hoffnungsleuchten“. Dazu können Holz-, Folien- oder Papiersterne entstehen, die, entsprechend beleuchtend, daheim an den Fenstern auf das Licht von Weihnachten hinweisen, auf die Hoffnung, die mit dem Gotteskind in der Krippe geboren wurde, und unsere Verbundenheit untereinander zeigen. Foto: Inke Raabe Auch wenn Weihnachten in diesem Jahr für alle anders aussehen wird als die Jahre zuvor – so soll das Licht, die Hoffnung, die Botschaft dennoch zwischen Sylt und Stralsund in den Nordkirchengemeinden deutlich werden. Vielleicht wird in diesem Jahr an Weihnachten wegen Corona vieles anders ablaufen müssen als sonst. Aber auf alle Fälle leuchten Lichter und weisen Sterne den Weg! Ihr könnt mithelfen: einen Stern nach der dem Gemeindebrief lose beigefügen Vorlage basteln oder einen eigenen Stern entwerfen. Schreibt auf diesen Stern, wenn ihr mögt, die Botschaft #hoffnungsleuchten. Und hängt ihn gut sichtbar auf: am Fenster, am Haus, im Garten. Vielleicht könnt ihr sogar mehrere Sterne zu einer Girlande zusammenfügen und ein Hoffnungsleuchten von Haus zu Haus organisieren! Schickt uns gerne ein Foto von eurem Stern für unsere Schaukästen! Im Internet, z.B. auf der Facebookseite #hoffnungsleuchten könnt ihr weitere Infos bekommen oder auch dort euer Foto hochladen.

 

Das Bild ist in Originalgröße bereitgestellt und daher nur teilweise auf der Seite zu sehn. Wenn man es auf den Schreibtisch kopiert erscheint es dann aber vollständig.

Bastelanleitung

Musikalischer Gottesdienst zum Advent am Sonnabend, 28. November 2020 um 19 Uhr – auch im Live-Stream

Erstellungsdatum 23.11.2020

Gottesdienst

Vortrags- und Gesprächsabend zu Dietrich Bonhoeffer

Erstellungsdatum 23.10.2020

Vortrags- und Gesprächsabend zu Dietrich Bonhoeffer

Neue Treppe auf die Emmelsbüller Empore

Erstellungsdatum 23.08.2020

Es kommt „Bewegung“ in unser Vorhaben! Seit 2013 hat der Kirchengemeinderat das Thema eines sicheren Aufgangs zur Emmelsbüller Empore immer wieder aufgegriffen. Nun hat die Landeskirche und der Denkmalschutz unserem Projekt zugestimmt. Sehr hilfreich waren dabei die hier gezeigten Visualisierungen des Baufachbereiches der Kirchenkreisverwaltung.

 

Emporenaufgang

Emporenaufgang

 

Als die Empore um 1770 erbaut wurde, geschah der Aufgang über eine Treppe an der östlichen Turminnenseite. Damals hatte die Kirche noch keine Orgel, sie kam erst 1784 dazu. Allein um die damals schon in der Kirche vorhandenen 508 Plätze zu erhöhen, konnte die Empore weitere 108 Personen aufnehmen. Und es wurde berichtet, dass bei großen Beerdigungen selbst diese Gesamtanzahl nicht ausreichend war. 1959 begann man mit der großen Innenrenovierung der Kirche. Die Orgel erhielt die beiden Seitenwände und der Aufgang zur Empore quetschte sich jetzt aus dem neugestalteten Vorraum hinter der Orgel in sehr steiler Form nach oben. Mehrfach wurde von kleinen Unfällen beim Ersteigen der Treppe berichtet, man zehrte vom alten Bestandschutz: bis vor einigen Jahren neue Bestimmungen zum Unfallschutz herauskamen. Jetzt wird die Treppe neben der Sakristeitür durch einen Wanddurchbruch nach oben geführt und kommt dann auf der Nordseite der Empore oben an. Einige statische Probleme müssen noch geklärt werden und dann werden die Gewerke regional ausgeschrieben. Für dieses Projekt haben viele Emmelsbüller Fa- milien schon vor drei Jahren einen großen Geldbetrag gespendet. In einem zweiten Bauabschnitt werden die Seitenwände der Orgel zurückgebaut, so soll eine bessere Klimatisierung des Orgelinnern erreicht werden. Der jetzige Bereich hinter der Orgel ist immer wesentlich kälter als der vordere Bereich und neigt zur Schimmelbildung.

Ein Praktikant kommt in unseren Pfarrbezirk: Andrei Heit

Erstellungsdatum 27.05.2020

Moin, ich heiße Andrei Heit, bin 37 Jahre jung, verheiratet und studiere zurzeit am Bibelseminar Bonn Theologie. Im Juli werde ich ein Praktikum im hohen Norden ausführen. Aufgewachsen bin ich in Klanxbüll und kenne somit den Norden ganz gut. Von meiner Mutter, der Dorfschneiderin aus Klanxbüll habe ich erfahren, dass wir einen neuen Pastor in Klanxbüll haben und ich dachte mir, frag nach, ob es möglich ist ein Praktikum dort zu machen. Sieh da, es ist möglich. Ich freue mich schon auf eine Interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Zeit, vor allem, wenn ich bedenke, in welchen Zeiten wir momentan leben. Viele Ereignisse überschlagen sich förmlich seit Beginn dieses Jahrs, doch eine Konstante haben wir, das Wort Gottes und den Glauben an unseren Herrn Jesus Christus, der ein Fels für uns Menschen in stürmischen Zeiten ist!

 

Auf eine gesegnete Zeit bei euch. Bis bald

 

Andrei Heit

Fahrradgottesdienst in Corona-Zeiten!

Erstellungsdatum 27.05.2020

Am Sonntag, 7. Juni 2020, laden die Kirchengemeinden der vier Bülls wieder herzlich zu einem Fahrradgottesdienst ein. Coronabedingt wird er einige Schutz- und Hygienemaßnahmen nach sich ziehen, aber das wollen wir zusammen hinbekommen.

 

Beginn: um 10.00 Uhr, bei trockenem Wetter vor der Horsbüller Kirche auf dem Parkplatz mit ausreichendem Abstand zueinander.

Fahrradgottesdienst

 

Bei Regenwetter wechseln wir in die Kirche, dürfen dann aber nicht mehr als 20 Personen sein. Nach dem maximal halbstündigen Gottesdienst starten wir gegen 10.30 Uhr versetzt und auch hier mit dem notwendigen Abstand Richtung Emmelsbüll. Unterwegs gibt es zwei Stationen, an denen angehalten werden kann – einen Impuls kann man mitnehmen, an einer Mitmachstation etwas gestalten. Ziel ist die Kirche in Emmelsbüll. Dort laden wir vor oder in der Kirche gegen 12.00 Uhr ein zu einem Mittagsgebet mit Abendmahlsfeier. Ja, Abendmahl! Wenn ihr mögt, bringt euch doch jede und jeder ein Stück Brot und Trauben von zu Hause mit, in eine Tupper gepackt. Für die, die das nicht dabei haben, halten wir eine Alternative vor Ort parat. Das erste Mal Abendmahl in der Coronazeit – ich freue mich sehr auf diese gemeinsame Feier! Ja, und dann ist Gelegenheit für jeden und jede sich noch ein Plätzchen zum Picknicken zu suchen. Vor der Kirche, am Dorfplatz, auf der Wiese am Pastorat, dann jeweils mit genügend Abstand zueinander- oder auch schon wieder unterwegs Richtung Heimweg. Bei Regenwetter wollen wir trotzdem die Andacht in der Horsbüller Kirche und die Abendmahlsfeier in der Emmelsbüller Kirche begehen! Wir freuen uns auf dieses Experiment und würden uns freuen, wenn ihr auch Lust habt dabei zu sein

Aktuelle Informationen zu unseren Gottesdiensten

Erstellungsdatum 27.05.2020

Unsere Gottesdienste zu Pfingsten werden gehalten, wie es im letzten großen Gemeindebrief – März bis Mai – angegeben ist. Die Anzahl der Gottesdienstbesucher ist allerdings begrenzt – in jeder Kirche unterschiedlich – und wir bitten deswegen um telefonische Anmeldung im Gemeindebüro.

 

Wir versuchen wenigstens einen der Gottesdienste jeweils auch im Live-Stream zu senden, damit alle, die aus persönlichen Gründen oder weil nicht genügend Plätze angeboten werden, nicht in die Kirche kommen können, dennoch an einem Gottesdienst teilnehmen können.

Wolfgang Welter hat für uns eine Ostergeschichte vorgelesen

Erstellungsdatum 15.04.2020

Jetzt, nach Ostern, ist ein wenig Pause bei den Gottesdiensten und Live-Streams. Nun können wir die freie Zeit nutzen und uns an einer Ostergeschichte erfreuen, die Wolfgang Welter vorgelesen und uns freundlich zur Verfügung gestellt hat.

 

Herzlichen Dank, lieber Wolfgang, für diese liebe Idee!

 

Der eigensüchtige Riese, von Oscar Wilde – vorgelesen von Wolfgang Welter

Ostergrüße der Kinder

Erstellungsdatum 11.04.2020

Inzwischen sind auf unserer Seite Ostergrüße der Kinder

 

schon ganz viele bunt bemalte Ostersteine und wunderschöne Osterbilder eingetroffen. Sie können dort bewundert werden!

Angebot für Familien mit Kindern – vom ev. Kinder- und Jugendbüro

Erstellungsdatum 02.04.2020

Das Evangelische Kinder- und Jugenbüro hat für Familien mit Kindern ein besonderes Angebot für gemeinsames Spielen im Freien (zum Vergrössern bitte auf das Bild klicken).

Familien-draußen-Zeit

Hoffnungsläuten der Nordkirche – täglich um 12 Uhr

Erstellungsdatum 27.03.2020

Hoffnungsläuten

Livestream auf unserer neuen Facebookseite der Kirchengemeinde

Erstellungsdatum 14.03.2020

Am Sonntag, dem 15. März 2020 haben wir einen Gottesdienst (in Minimalbesetzung) aus der St. Gallus-Kirche in Neugalmsbüll live bei Facebook gestreamt. Es war ein sehr spontanes Angebot auf der neu eingerichteten Facebookseite der Kirchengemeinde Emmelsbüll-Neugalmsbüll, das von erfreulich vielen Interessenten wahrgenommen wurde. Hier ist das gespeicherte Video des Gottesdienstes:

 

Aktuelle Informationen zu Gottesdiensten und Gemeindeveranstaltungen

Erstellungsdatum 13.03.2020

Aufgrund der Empfehlungen der Nordkirche und des Kirchenkreises Nordfriesland finden ab sofort bis auf weiteres keine Gottesdienste und Gemeindeveranstaltungen statt.

 

Weitere Informationen erfolgen jeweils zeitnah auf dieser Seite.

 

Bitte gerne öfters hier nachsehen.

Achtung, Kids und Teens – Einladung zu Veranstaltungen unserer KIKIBÜKO!

Erstellungsdatum 19.02.2020

Was mag das nur bedeuten? KIKIBÜKO? Na klar – Kirche mit Kindern in den vier Bülls und den Koogs (Kögen)! Ein Kindergottesdienstprojekt hatten wir in Klanxbüll gestartet. Ein Krippenspiel gab es letztes Jahr auch in Emmelsbüll. Gerne möchten wir diese Angebote ausbauen. In Neugalmsbüll haben wir bereits mit Birgit Deussings Kinderchor ein Angebot für Kinder. In Klanxbüll gibt es eine intensive Kinder- und Jugendarbeit im Jugendraum, die ursprünglich von Kommune und Kirchengemeinde gemeinsam aufgebaut wurde. Dazu wollen wir gar nicht in Konkurrenz treten, wir arbeiten gut zusammen und machen hier und da ein paar zusätzliche Angebote zu kirchlichen Themen oder zu Aktivitäten mit unserem Pastor und würden uns freuen, wenn sich, wo immer wir etwas anbieten, auch Kinder aus anderen Orten auf den Weg machen könnten! Und wenn ihr Wünsche habt und Ideen, was es unbedingt geben sollte: Meldet euch!

 

Demnächst ist geplant:

Gottesdienste für Groß und Klein in der Kirche:

  • Sonntag, 8. März 2020, 9.30 Uhr in der Klanxbüller Kirche, 11.00 Uhr in der Emmelsbüller Kirche: Zu unserer Jahreslosung: Ich glaube – hilf meinem Unglauben!
  • Sonntag, 22. März, 11.00 Uhr in Horsbüll: Frühlingserwachen – wir begrüßen den Frühling und feiern eine Taufe!
  • Ostermontag, 13. April, 10.00 Uhr: Ostergottesdienst in der Klanxbüller Kirche – anschließend Ostereiersuchen ums Gemeindehaus und Osterbrunch im Gemeindehaus Klanxbüll
  • Pfingstmontag, 1. Juni, 11.00 Uhr: Gottesdienst in der Neugalmsbüller Kirche mit Birgits Kinderchor. „Märchenhafter Gottesdienst“ – so ist das Thema!

 

Aktivitäten für Kids: Einmal im Monat freitags im Pastorat Emmelsbüll, Dorfstr. 11:

  • Freitag, 13. März, 15.30 – 17.00 Uhr: Hurra, der Frühling kommt!
  • Freitag, 3. April, 15.30 – 17.00 Uhr: Freue dich – Jesus lebt! Geschichten und Basteln zu Ostern
  • Freitag, 15. Mai, 15.30 – 17.00 Uhr: Der Himmel über uns – Geschichten zwischen Himmel und Erde
  • Und in Klanxbüll: Wir bieten einen Osterbastel- und –spielnachmittag an mit kleinem Spaziergang durchs Dorf mit Kreuz: Dienstag, 7. April, 15.00 – 16.30 Uhr, Gemeindehaus Klanxbüll

 

Wir freuen uns auf euch!

 

Für Sommer planen wir einen Ausflug in den Hansapark sowie wieder eine Übernachtung im Gemeindehaus Klanxbüll! Am 16. August feiern wir um 11.00 Uhr wieder ein großes Tauferinnerungs- und Tauffest in Südwesthörn! Wer sich zur Taufe anmelden will, darf sich schon gerne an Pastor Rohrmann wenden!

Perlen des Glaubens – Abende in Emmelsbüll und Klanxbüll

Erstellungsdatum 19.02.2020

Gebetsketten gibt es in verschiedenen Religionen – katholische Christinnen und Christen kennen den Rosenkranz, im Islam gibt es eine Gebetskette für die 99 Namen Allahs. In Schweden war es eine besondere Situation, in der Martin Lönnebo, Bischof der schwedischen lutherischen Kirche, die Eingebung der „Perlen des Glaubens“ empfing: er saß 1995 infolge eines Sturmes längere Zeit auf einer griechischen Insel fest und beobachtete dabei Fischer, die bei der Arbeit und am Strand mit einer Perlenkette (dem sogenannten Komboloi) spielten. Das brachte ihn auf die Idee eine Perlenkette zu entwickeln, die Christinnen und Christen beim Beten und Meditieren unterstützen kann. Und so entstanden die „Perlen des Glaubens“.

 

Es handelt sich um 18 Perlen, die verschiedene Formen, Farben und verschiedene Bedeutungen haben: es gibt die Perlen der Stille, es gibt die Ich-Perle und die Gott-Perle, es gibt die Geheimnisperle und die Perlen der Liebe, es gibt die Taufperle, die Perle der Wüste und die Perle der Gelassenheit, es gibt die Perle der Nacht und die Perle der Auferstehung. Wir wollen an zwei Abenden die Perlenkette basteln und über die Bedeutung der Perlen für uns ins Gespräch kommen. Zugleich können uns die Abende einstimmen auf die Karwoche, in der in diesem Jahr die Perlen des Glaubens auch in den Gottesdiensten eine Rolle spielen werden. Pastor Rohrmann bietet die Veranstaltung an zwei Orten an: erst in Klanxbüll, dann in Emmelsbüll, damit die Wege für Interessierte nicht zu weit sind. Wer nur an einem Abend kommen kann, nimmt sich am Ende dennoch die Perlen alle mit und kann die Perlenkette zu Hause selber fertigstellen. Zur besseren Planung – die Perlen müssen vorab bestellt werden – bitten wir nach Möglichkeit um eine Anmeldung Anfang bis Mitte März bei Pastor Rohrmann direkt oder in den Gemeindebüros. Ein paar Perlenketten werden wir auch zusätzlich bereithalten für „Kurzentschlossene“, die an den Abenden auch ohne vorherige Anmeldung kommen. Wir bitten pro Kette, wo das möglich ist, um eine Kostenbeteiligung von 5 Euro. Die restlichen Kosten für die Perlenkette tragen wir als Kirchengemeinden. Und jetzt freuen wir uns auf euch: Ältere oder Jüngere, Männer oder Frauen, Menschen, die dem Geheimnis dieser „Perlen des Glaubens“ nachspüren und auch ein wenig miteinander ins Gespräch kommen wollen.

 

Hier die angebotenen Abende:

  • Donnerstag 12.3. und Donnerstag, 19.3, Perlen des Glaubens, Teil I und Teil II, jeweils von im Gemeindesaal in Emmelsbüll
  • Mittwoch 25.3. und Mittwoch, 1.4.: Perlen des Glaubens, Teil I und Teil II, jeweils von 19.00 – 20.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Klanxbüll

 

Bildquelle: Von Photographer - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=745751

Alle Jahre wieder – Evangelische Allianz-Gebetswoche 2020

Erstellungsdatum 07.01.2020

Es war im Jahr 1846, als sich in London 921 evangelische Christinnen und Christen aus 12 Ländern und 52 verschiedenen Kirchen trafen um sich auf das Gemeinsame im Glauben zu verständigen. Am Ende dieser Konferenz wurde die Evangelische Allianz gegründet. Diese Allianz war von Anfang an kein Bündnis von Kirchen, sondern eine übernationale freiwillige Verbindung evangelischer Christinnen und Christen. Bevor sie auseinanderging, beschloss die Gründungskonferenz, dass zu Beginn eines jeden Jahres eine gemeinsame Gebetswoche stehen sollte, in der Christinnen und Christen gemeindeübergreifend zusammenkommen um Gott zu preisen und für Frieden und Gerechtigkeit zu beten und auch für die Einigkeit der Christenheit und die Verbundenheit miteinander zu pflegen.

 

Damals, nach der Zeit der Glaubenskämpfe, bei denen Lutheraner, Reformierte, Baptisten, Methodisten und andere christliche Gruppen sich sehr unversöhnt gegenüberstanden, war der Gedanke einer evangelischen Allianz, in der Christinnen und Christen der verschiedenen evangelischen Kirchen und Freikirchen miteinander beten und die Bibel lesen, geradezu revolutionär.

 

Seitdem musste manche Spannung zwischen evangelischen Staats-, Volks- und Freikirchen überwunden werden. Um so wichtiger aber ist die Aufgabe einander zu achten, wahrzunehmen, miteinander ins Gespräch zu kommen und miteinander und füreinander, für uns, für unsere Gemeinden und für die Welt zu beten.

 

Gemeinsam mit der Arche Niebüll, der Landeskirchlichen Gemeinschaft: Hauskreis Süderlügum und den Siebentags-Adventisten Niebüll laden wir zur Teilnahme an der Allianz-Gebetswoche 2020 ein. Sie findet statt vom 12.-19. Januar 2020. Thema wird sein: „Wo gehöre ich hin?“ – Eine Textvorlage für die Gebetsabende wurde erstellt von Allianzgruppen in Spanien und Portugal.

 

Wir wollen uns sonntags zum Gottesdienst und unter der Woche zu Gebet und Gespräch und Begegnung treffen. Ihr seid herzlich eingeladen, an einem oder mehreren oder allen Treffen teilzunehmen! Und wer einen Fahrdienst braucht: einfach im Pastorat melden, Tel. 04665232308! Oder zu den Öffnungszeiten im Gemeindebüro!

 

Gebetswoche

LOSUNG
DES TAGES

Losung für heute:

Euer Herz sei ungeteilt bei dem HERRN, unserm Gott.
1.Könige 8,61

Paulus schreibt: Ich vergesse, was dahinten ist, und strecke mich aus nach dem, was da vorne ist, und jage nach dem vorgesteckten Ziel, dem Siegespreis der himmlischen Berufung Gottes in Christus Jesus.
Philipper 3,13-14

© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine

Weitere Informationen finden Sie hier