Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

36. Tag der Passionszeit, 20. März 2024

36. Tag der Passionszeit, 20. März 2024 (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: 36. Tag der Passionszeit, 20. März 2024

Zwei Kinder hat sie als Mutter zu Grabe tragen müssen. Bei einem ihrer Kinder flatterte bei der Beisetzung in der Kirche ein Schmetterling aufgeregt im Kirchenschiff hin und her. Er gab ihr einen Trost, den ihr sonst niemand geben konnte. Als wäre dieser Schmetterling ein ganz besonderes Zeichen für sie und ein letzter Gruß ihres Kindes: Ich bin am Ziel. Mir geht es gut. Das Ziel ist nicht das Ende, sondern die Verwandlung …
Und Schmetterlinge blieben seither ihre Begleiter – auf einem Video, gar nicht so lange vor ihrem Sterben aufgenommen, saß ein Schmetterling in ihrer Wohnküche auf ihrer Hand und blieb da ungewöhnlich lange sitzen …
Heute muss ich ganz besonders an diese Frau denken … – Und es ist Frühlingsanfang – kalendarisch! Es ist Frühling! Schon seit Tagen wache ich morgens auf und denke, ich habe verschlafen, weil es schon so hell draußen ist. Dabei kann ich mich sogar noch mal auf die andere Seite legen und weiterschlafen: es ist noch gar nicht so spät! Und abends merke ich es, wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs bin zur Chorprobe oder einem anderen Abendtermin: Meist kann ich noch im Hellen losfahren und muss dann nur zurück im Dunkeln radeln. Es wird Frühling – heller wird es, Blumen gucken aus der Erde, Weidenkätzchen sind am Wegrand zu finden, der erste Rhabarber lag gestern in der Auslage des Supermarktes. Es wird Frühling – und mit ihm kommt die Hoffnung. Mit ihm kommen irgendwann auch die ersten Schmetterlinge. Und längst die Ahnung: Die Dunkelheit weicht. Das Leben siegt. 
In 12 Tagen ist Ostern! – Ich grüße euch mit einem Gedicht von Hoffmann von Fallersleben:


Grüner Schimmer spielet wieder
Drüben über Wies′ und Feld.
Frohe Hoffnung senkt sich nieder
Auf die stumme trübe Welt.
Ja, nach langen Winterleiden
Kehrt der Frühling uns zurück,
Will die Welt in Freude kleiden,
Will uns bringen neues Glück.


Seht, ein Schmetterling als Bote
Zieht einher in Frühlingstracht,
Meldet uns, dass alles Tote
Nun zum Leben auferwacht.
Nur die Veilchen schüchtern wagen
Aufzuschau′ n zum Sonnenschein;
Ist es doch, als ob sie fragen:
»Sollt′ es denn schon Frühling sein?«


Seht, wie sich die Lerchen schwingen
In das blaue Himmelszelt!
Wie sie schwirren, wie sie singen
Über uns herab ins Feld!
Alles Leid entflieht auf Erden
Vor des Frühlings Freud′ und Lust –
Nun, so soll′ s auch Frühling werden,
Frühling auch in unsrer Brust!


Bleibt behütet!

 

Foto: Privat: Erste Blüten, heute im Garten

LOSUNG
DES TAGES

Losung für heute:

Mose sprach: Nehmt zu Herzen alle Worte, die ich euch heute bezeuge. Denn es ist nicht ein leeres Wort an euch, sondern es ist euer Leben.
5.Mose 32,46.47

Der Geist ist es, der lebendig macht, das Fleisch vermag nichts. Die Worte, die ich zu euch geredet habe, sind Geist und sind Leben.
Johannes 6,63

© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine

Weitere Informationen finden Sie hier