Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

2. Tag in der Passionszeit, 15. Februar 2024

Valentinstagsgottesdienst in Neugalmsbüll (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: Valentinstagsgottesdienst in Neugalmsbüll

Ich kam erst am Dienstag von meinen Eltern aus Wiesbaden zurück, gestern Aschermittwoch - ja, in den Bahnhöfen sah ich schon die Blumenläden mit den ganzen Angeboten - aber irgendwie hatte ich es gar nicht auf dem Schirm: Valentinstag. Und bekam doch von meiner Liebsten ein Geschenk: einen schönen Pullover, etwas Leckeres auch noch dazu...Und das Beste natürlich: die Umarmung! Gesegnet, wer an Valentinstag jemand hat zum Umarmen! - Wie ging es euch so? Der heilige Valentin ist ja inzwischen bald bekannter als die heiligen Nikolaus, Hubertus und Martin zusammen. Und er hat ja auch etwas sehr Bemerkenswertes getan. Etwas für den Frieden - er hat getraut. Ja, er hat als Priester Menschen getraut, die sich lieben aber aus irgendwelchen Gründen offiziell nicht heiraten wollten oder konnten. Soldaten zum Beispiel. Die mussten im römischen Reich unverheiratet bleiben. Ist ja praktischer für einen Kaiser, der Krieg führen will: verheiratete Männer, die wollen da nicht gerne los. Die wollen bei Frau und Kindern bleiben. und verheiratete Frauen, die lassen nicht locker, wenn ihre Männer in offenkundig so sinnlosen Kriegen verheizt werden sollen, die gehen auf die STraße, die machen Stimmung , erzeugen Öffentlichkeit. Ukrainische Frauen und Kinder hier in Deutschland, die um ihre Männer und Väter bangen, erinnern uns jeden Tag daran, wie grausam Krieg ist und dass das so nicht bleiben darf und dass wir nicht einfach uns an Krieg gewöhnen dürfen! - Es ist so wichtig für das Befördern von Frieden, dass Soldaten oder heute auch Soldatinnen Familie haben, Frau, Mann, Kind, die um ihr Leben kämpfen, sich für Frieden stark machen, den Kriegstreibern die Hölle heiß machen und alle erinnern an das, was im Leben zählt: in Frieden und Freiheit mit denen, die man von Herzen liebt, zusammen sein zu können! Mütter, Frauen, Kinder für den Frieden: was haben eure Protestaktionen und Demos schon bewirken können! Der heilige Valentin hat Liebende heimlich getraut: Sklavinnen und Sklaven, Soldaten. Wie gut, dass er so mutig war! - Entschuldigt- das ist meine kleine Replik an den gestrigen Tag. Der mit Aschermittwoch zusammenfiel und uns auch an Gott erinnert, der die Liebe ist und Liebe segnet und liebend am Kreuz hängt um auch in größter Not, im tiefsten Leid oder wenn Schuld uns drückt: bei uns zu sein und uns seine Liebe zeigt. - Ihr so von Gott Geliebten - bleibt behütet!

LOSUNG
DES TAGES

Losung für heute:

Ich will meinen Bund mit dir aufrichten, sodass du erfahren sollst, dass ich der HERR bin.
Hesekiel 16,62

So liegt es nun nicht an jemandes Wollen oder Laufen, sondern an Gottes Erbarmen.
Römer 9,16

© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine

Weitere Informationen finden Sie hier