Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

17. Tag der Passionszeit, 1. März 2024

Foto: privat (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: Foto: privat

Heute ist Weltgebetstag der Frauen. Palästinensische Frauen haben die Gottesdienstordnung vorbereitet. Zu dem Zeitpunkt der Vorbereitung gab es schon so viele Konflikte und Gewalterfahrungen, von denen sowohl palästinensische Frauen als auch jüdische Frauen aus Israel berichten könnten, und ein Frieden für beide Seiten in einem Land – als Ein- oder Zweistaatenlösung – war in weiter Ferne. Seit dem 7. Oktober ist alles noch so viel schlimmer geworden. Genug wurde im Vorfeld gestritten, ob der vorliegende Weltgebetstagsentwurf so in Deutschland, das seine eigene Geschichte hat und so schwer an der Schuld des Holocaust trägt, gefeiert werden könne. Es gab Abänderungen der Gottesdienstordnung durch das Deutsche Weltgebetstagskomitee, das bei den palästinensischen Frauen Empörung auslöste, als würden ihre Gedanken und Erfahrungen verfälscht. Es gab aber auch ganz wichtige Einfügungen etwa im Gebetsteil, um auch für Israel zu beten, für die jüdischen Geiseln, für die Ängste, die Jüdinnen und Juden inzwischen in Deutschland wieder haben ihren Glauben zu zeigen.
Heute lasst uns einfach zum Gebet und zum Gottesdienst zusammenkommen, lauschen auf die Gedanken der palästinensischen Frauen, beten für die ganze Region und die Menschen, die dort so viel Gewalt und Leid tragen. Und hoffen auf den Schalom, auf den Frieden.
„Du, Gott des Friedens, gieß deinen Frieden auf uns. Du Gott des Friedens, fülle mit Frieden unser Herz. Sprich mit klaren Worten zu den Mächtigen der Welt, lass sie nicht entkommen, nicht entfliehn. Wein mit uns die Tränen der Verletzten in der Welt, fülle mit Liebe unser Herz. Bring uns zur Vernunft in den Verirrungen der Welt. unbestechlich deinen Weg zu gehen. Sing mit uns dein immer neues Liebeslied der Welt. Fülle mit Freude unser Herz.“
So heißt es in dem Eröffnungslied zum Weltgebetstag. Wir laden ein: Neugalmsbüll, Landjugendheim, 14.00 Uhr!
Foto: einer der Ölbäume im Garten Gethsemane in Jerusalem – der Olivenbaum ist ein wichtiges Symbol für den heutigen Weltgebetstag!

LOSUNG
DES TAGES

Losung für heute:

Ich will meinen Bund mit dir aufrichten, sodass du erfahren sollst, dass ich der HERR bin.
Hesekiel 16,62

So liegt es nun nicht an jemandes Wollen oder Laufen, sondern an Gottes Erbarmen.
Römer 9,16

© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine

Weitere Informationen finden Sie hier