Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Orgel Emmelsbüll

Die Marcussen-Orgel von 1874 war die erste Orgel der Wiedingharde. Die Orgel auf der Westempore hat 10 Register auf einem Manual und Pedal und besitzt noch funktionstüchtige Kastenbälge. Sie zeichnet sich durch ihren charakteristischen romantischen Klang aus. Im Zusammenhang mit der Erneuerung der zuvor sehr engen und steilen Treppe zur Empore wurde 2021 der seit dem Umbau in den 1950er Jahren weitgehend hinter einer Bretterwand verborgene Blasebalg wieder sichtbar gemacht. Die Orgel steht nun auch wieder frei im Raum.

Orgel EM

Ursprünglich wurde die Orgel mit 11 Registern geplant. Aus finanziellen Gründen wurden am Ende aber nur 10 Register eingebaut. Der Gedactbaß 8' im Pedal ist bis heute vakant. 

 

Die Orgel ist nahezu vollständig original erhalten. Lediglich die Prospektpfeifen wurden im ersten Weltkrieg eingezogen und für die Rüstungsindustrie eingeschmolzen. Zunächst wurden sie durch Zinkpfeifen ersetzt. In den 1990er Jahren wurden dann edlere Zinnpfeifen eingebaut. 

 

Disposition 

Principal 8', Bordun 16', Gedact 8', Octave 4', Flöte 4', Quinte 2 2/3', Octave 2'

Subbaß 16', Principal 8'

 

I/P, Calcantenglocke

Orgel EM Innen
Spieltisch EM
Orgel EM Spieltisch

LOSUNG
DES TAGES

Losung für heute:

Euer Herz sei ungeteilt bei dem HERRN, unserm Gott.
1.Könige 8,61

Paulus schreibt: Ich vergesse, was dahinten ist, und strecke mich aus nach dem, was da vorne ist, und jage nach dem vorgesteckten Ziel, dem Siegespreis der himmlischen Berufung Gottes in Christus Jesus.
Philipper 3,13-14

© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine

Weitere Informationen finden Sie hier